Befreiter Umgang mit Geld

Wir bringen einschränkende Haltungen in Bewegung

  • Was darf ich vom Geld erwarten und was nicht?
  • Warum kommt das Geld nicht zu mir?
  • Wie kann Geld mein Leben wirklich bereichern?

Dieser einzigartige Workshop richtet sich an Menschen, die neue Denkanstöße
für ihren persönlichen Umgang mit Geld, Geldknappheit und Vermögen suchen.

„Über Geld spricht man nicht.“ Bei uns schon.

Allein das Aussprechen von Wünschen und Ängsten, die mit dem Begriff Geld verbunden sind, kann oft entspannen.
Tiefsitzende Glaubenssätze werden hinterfragt und – wenn sie seelisch belasten oder einem freien Umgang mit Geld
entgegenstehen – achtsam aufgelöst.

Lebendige Elemente aus Theater, Coaching, Ritualen, Musik und Tanz sprechen Sinne, Seele, Geist und Körper an
und helfen uns eine veränderte Sichtweise zu verinnerlichen.

Am Ende können alte scheinbare Wahrheiten endlich „an den Nagel gehängt“
und neue Erkenntnisse mitgenommen werden.

Zu diesem Workshop laden 4 Coaches ein, die verschiedene und sich gleichzeitig bestens ergänzende Herangehensweisen
mit in diesen Tag einbringen. Jeder bringt auf seine Weise Kompetenz in Sachen „Befreiter Umgang mit Geld“ mit,
sodass man sich auf einen erlebnisreichen Tag freuen darf.

Auf Deine Teilnahme freuen sich:

v.l.n.r.

Ulrich von der Linde
Unternehmer, Investor & Personal Coach

Gerald Türmer
Finanz Coach, Podcaster & BioDanza Lehrer
www.hoergeld.com



Andrea Maria Göbel
Lebenslust & Werte, Transformationsbegleitung

Sabine Häring
Erlebensberatung & Systemisches Coaching
"Das Fülle-Prinzip"

Infos zum Workshop

Seminar: Termine: Ort: Kosten p.Person:
Befreiter Umgang mit Geld

29.01.2023
10.00 - 18.00 Uhr
München, Mathildenstr. 12
Wachstumsraum




150,00 €

Frühbucherpreis bis 31.12.2022
90,00 €

Anmeldung Anmeldung Anmeldung

Wenn ich einmal reich wär'

Wenn ich einmal reich wär'
o je wi di wi di wi di wi di wi di wi di bum
alle Tage wär' ich wi di bum
wäre ich ein reicher Mann!
Brauchte nicht zur Arbeit

o je wi di wi di wi di wi di wi di wi di bum

wäre ich ein reicher wi di wam
ei del dei del ei del dei del Mann.
Ich bau' den Leuten dann ein Haus vor die Nase
hier in die Mitte uns'rer Stadt
mit festem Dach und Tür'n aus geschnitztem Holz.
Da führt 'ne lange
breite Treppe hinauf
und noch eine läng're führt hinab
so ein Haus
das wär' mein ganzer Stolz.

Mein Hof wär' voll von Hühnern
Gänsen und Enten
und was da sonst noch kräht und schreit.
Alles quakt und schnattert so laut es kann.
Das ist ein Quak und Quiek und Tüt
Kikeriki

ja
ein Spektakel weit und breit!
Und jeder hört: hier wohnt ein reicher Mann.
Wenn ich einmal reich wär'

o je wi di wi di wi di wi di wi di wi di bum

alle Tage wär' ich wi di bum
wäre ich ein reicher Mann!
Brauchte nicht zur Arbeit

o je wi di wi di wi di wi di wi di wi di bum

wäre ich ein reicher wi di wam
ei del dei del ei del dei del Mann.
Mein Weib stolziert herum
beladen mit Geschmeide
und aufgedonnert wie ein Pfau.
Sie zu sehen ist eine wahre Pracht.

Die feinsten Delikatessen läßt sie sich servieren
spielt sich auf als "Gnädige Frau"
scheucht das Personal bei Tag und Nacht.
Ich hätte Zeit und könnte endlich zum Beten
oft in die Synagoge gehn.

Ein Ehrenplatz dort wäre mein schönster Lohn.
Mit den Gelehrten diskutier ich die Bibel
so lange bis wir verstehn

ach
das wünschte ich mir schon!
Wenn ich einmal reich wär'

o je wi di wi di wi di wi di wi di wi di bum

alle Tage wär' ich wi di bum
wäre ich ein reicher Mann!
Brauchte nicht zur Arbeit

o je wi di wi di wi di wi di wi di wi di bum

Herr
du schufst den Löwen und das Lamm
sag' warum ich zu den Lämmern kam?
Wär' es wirklich gegen deinen Plan
wenn ich wär' ein reicher Mann?

Wir nutzen Cookies auf unserer Website um diese laufend für Sie zu verbessern. Mehr erfahren